Tobias Amslinger/Léonce W. Lupette: EINZIMMERSPRINGBRUNNENBUCH

Gedichte, Notate, Fotografien. Gestaltet von Bettina Knoth.
Einband: 
Paperback
Seitenzahl: 
90
Preis: 
18,50 EUR
ISBN: 
978-3-939557-60-9
Erscheinungstermin: 
November 2009

Lieferstatus

sofort lieferbar

Das Debut des Duos Tobias Amslinger und Léonce W. Lupette ist eine spritzig verspielte Tour deForce. Basierend auf dem literarischen Blog gleichen Namens, bei dem sich die beiden Autoren seit zwei Jahren mit Gedichten, Kurzprosa, Netz-Fundstücken und Fotos die Bälle zuspielen, hat sich mit diesem Buch ein geschliffenes Kondensat ihrer bisherigen Experimente herauskristallisiert. Es ist ein enzyklopädisch anmutendes Werk fortschreitender Zerstreuung, wie das Internet scheinbar ordnungslos und doch wie ein Flickenteppich aus Sprache eng miteinander verwoben, dabei hoch amüsant, vertrackt, experimentell und zugänglich zugleich.

Die Texte der beiden erscheinen unter anderem in der Neuen Rundschau (Lupette), in der jährlichen Anthologie des Leipziger Literaturinstituts Tippgemeinschaft (Amslinger) sowie auf der Webseite des umtriebigen Leipziger Poetenladens.

Pressestimmen

»(...) ihre Experimente, fern jedem strengen Formalismus, besitzen die Frische eines Neuanfangs. Wenn sie die Sprache ernst und die Bedeutung leicht nehmen, indem sie sich als anarchische Linguisten betätigen, erzeugen sie neben dem poetischen Erkenntnis- einen komischen Mehrwert.« (Dorothea Dieckmann in der NZZ, 25. September 2010)

 

»Der suchend-veranlagte Leser wird nicht nur zwischen allen Zeilen einen kurzen, klugen Witz finden, sondern auch immer wieder Hinweise darauf, dass sich das Autorenduo nicht nur in der Popkultur bestens auskennt. Deswegen sollte der Band nicht im Regal verstauben, sondern immer irgendwo herumliegen, um von möglichst vielen Menschen gelesen zu werden. Einen Zimmerspringbrunnen stellt man schließlich auch nicht irgendwo versteckt auf – nein, der steht dort, wo möglichst viele ihn plätschern hören.« (Jule D. Körber, literaturkritik.de)


Tobias Amslinger und Léonce W. Lupette im Gespräch mit Tim Schomacker (README.FM)